Auf Cthulhus Spur

Gepflegtes Rollenspiel rund um den kriechenden Wahnsinn

Liber Legemeton

LEMEGETON CLAVICULA SALOMONIS or THE LESSER KEY OF SOLOMON
The Lemegeton is a popular handbook of sorcery known from the 17th century in more or less the same form as I will present it. Most of the material however is found in varying forms in earlier manuscripts, and some of the material dates back as early as the 14th century or earlier. Reginald Scot, in his lists of magical texts, mentions Ars Paulina, Ars Almadel, and Ars Notoria in the same breath. He also includes a text closely related to the Goetia. So the bulk of the materials were possibly collected together by 1584.

The name Lemegeton is probably naively invented because of the compiler’s ignorance of Latin. He or she was no doubt familiar with the Clavicula Salomonis (Key of Solomon) and wanted to title this work the „Little Key of Solomon;“ this became „Lemegeton Clavicula Salomonis.“

Detailing the ceremonial art of commanding spirits both good and evil
The little Key of Salomon the King which containeth all the names, orders and offices of all the spirits that ever he hadd any converse with, with the seales or Characters belongeing to Each spirit, and the manner of calling them forth to [visible] appearance, in 5 Parts.
The first part, is a Book of evill spirits, called Goetia, shewing how he bound up those spirits and used them in severall things, wherby he obtained great fame.
The second part is a Booke of [aerial] spirits, partly good and partly evill, wich is called Theurgia Goetia being all spirits of the ayre.
The Third part is [a book] of spirits governing ye Planetary houres, and wt spirits belong to every degree of the signes and planets in ye signes, and is called Ars Paulina
The fourth part of this Booke is called Ars Almandel Solomonis [sic], contayning 20 cheife spirits wch governe the four Altitudes or the 360 degrees of the world & signes [zodiac] .
These twoo last orders of spirits is of good, and are called the true Theurgia, and it is to be sought affter by divine seeking &c.
The fifth part is a Booke of orations and prayers that wise Salomon used upon the alter in the Temple which is called Artem Novam
The Pseudomonarchia Daemonum is an index of demons that appeared in Johann Weyer’s Praestigiis Daemonum. It is the primary source for the demons listed in many other grimoires
1515 Birth of Johann Weyer (wrote this grimoire)
1536 Publication of De praestigiis daemonum
1563 First known appearance of The Book of the Office of Spirits (influenced this grimoire)
1584 Publication of The Discoverie of Witchcraft (this grimoire excerpts The Discoverie of Witchcraft)
1588 Death of Johann Weyer (wrote this grimoire)

Grimoire Picatrix

Latin version of Ġāyat al-ḥakīm wa aḥaqq al-natīǧatain bi-‚l-taqdīm („Das Ziel des Weisen und die des Vorrangs würdigere der beiden Künste“)
Picatrix is a grimoire of Arabic origin that focuses on astronomy. 950 AD birth of Maslama al-Majriti (this grimoire attributed to Maslama al-Majriti) 1256 AD its Latin translation circulated in Europe, and was deeply influential in planetary magic. Das Werk war in seiner lateinischen Version (Picatrix latinus) im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit in vielen Manuskripten verbreitet und bis ins 18. Jh. bekannt und eine wichtige Quelle für Magier und Hermetiker wie Petrus von Abano, Johannes Trithemius, Agrippa von Nettesheim. Johannes Hartlieb warnt in seinem puch aller verpotten kunst (1456) Kaiser Maximilian I. vor dem Picatrix als dem vollkommensten und gefährlichsten magischen Buch, das schon vielen Lesern die ewige Verdammnis gebracht habe (der Kaiser besaß gleich zwei Handschriften davon).

Ra Ták

Heute erreicht mich eine Depeche aus London, in der sich Mathew Pennymore, Leiter des Londoner Handelskontors der East India Company bei mir erkundigt, […]

Wieder einmal Cannas

Ich erwache völlig unüblich mit einem widerlich-metallischem Geschmack im Mund. Wie bin überhaupt in dieses Bett gelangt? Ich würge, die letzten Erinnerungen – […]

Aufmerksamer Nachbar

Mary Ann weckt uns durch Schreie, sehr bemerkenswertes Erscheinen der schreckhaft Erwachten, kaum etwas am Leibe, aber bis an die Schlafmütze bewaffnet. Zum […]

Handelskontor, London

Ich beginne den Tag mit einem ausgiebigen Bad. Nach dem Frühstück fahren der Lord, Henry und ich in die Innenstadt, der Lord und […]

Mit dem Lord in der Dunkelkammer

Nach dem Frühstück fahre ich nach Highclere Castle, der Dunkelkammer des Lords entgegen. Er führt mich in die chemische Welt der Silberionen ein […]

Sieben Homunkuli

Im Aufwachen erinnere ich mich Ra’Tak, dieses seltsame, grünliche Mineral in Händen gehalten zu haben. Ich greife nach Opas Statuette.

East Indian Company

Ich begleite Ms Mary zum Handelskontor E.I.C., Mathew Pennymore bereitet einen Vorvertrag zum Import von Cholmugra-Öl aus Indien nach Exeter vor. Mir fällt […]

Rückreise

Wie geplant legen wir zwölf Uhr in Gibraltar ab. Ich lasse den Zahlmeister die Namen der „Abwesenden“ feststellen. Wir haben für diese Jahreszeit […]

Carla – zurück in Berlin

Anstehende Besorgungen:von Merck: Diacetylmorphin, Kokain, Eukodal-Schmerzmittel, Veronal (erstes Barbiturat) und noch ein paar Schachteln Nil, obwohl dieser deutsche Knaster (ein halbes Kilo davon […]

Projekt – Neues Museum

Frühstück im Hotel, ich berichte von meiner „Traumerfahrung“ mit Sanjuro, danach zieht es Mare zurück in die Bibliothek und zunächst beginne ich diesen […]

Hotel Fürstenhof

Früh werden wir geweckt und mit einer Berliner Zeitung zum Frühstück versehen. Unser erster Gang führt uns in die französische Botschaft am Pariser […]

Vernebelungen im Grand Hotel

Zum Frühstück sind wir nur zu Dritt, Carla und Mare machen sich Gedanken, sprechen ein weiteres, sinnvolles und glaubwürdiges Vorgehen ab. Seit unserem […]

Berlin

Nach einem wahrlich fürstlichem Frühstück: Besuch in der Georgenstrasse Nummer fünf einem kleinen, heimeligen Tabakladen der besonderen Art, welchen ich auf unserem gestrigen […]

Landung in Staaken bei Berlin

Pünktlich um 13:00 Uhr sind wir in Deutschland gelandet. Staaken wird dieser Ort etwa 30km nordwestlich Berlins genannt, und die Piste ist ansehnlich […]

Sun, Moon and Night

Der Sonnenaufgang auf Sanjuros neuem Anwesen ist heute herrlich, so frühstücke ich im Garten. Nach der frühen Rückkehr von unserem gemeinsamen (meinem ersten) […]

Geheimniss der vier Sigilen

Früh besteigen wir erneut den Zug nach Røros, Ankunft gegen Mittag. Wir schaffen unser schmales Gepäck in die Pension und lassen uns sogleich […]

Røros – Untertage

Um halb sieben bin ich wach und stehe auf. Die Sonne ist vor anderthalb Stunden aufgegangen und es verspricht erneut ein stahlender Tag […]

Familiengeheimnisse

Kurz nach dem Frühstück bringt Björn mir ein Telegramm von Mycroft, der sich darin für den späten Nachmittag per Flugzeug im Hafen von […]

Entenjagd

Ich erwache noch vor der blauen Stunde, schweissgebadet – ich habe soeben von/mit Magnus geträumt. Der Leuchtturm, seine Macht solle mir helfen können: […]

Telegramme

Zum Frühstück auf Highclere Castle erwarten mich zwei Schriftstücke.Das erste ist aus Berlin und lautet: Hej Ragnar +++ Deine steitbare Frau erwartet dich […]

Omen

Zum Frühstück auf Highclere Castle erwarten mich zwei Schriftstücke. Das erste ist aus Berlin und lautet: Hej Ragnar +++ Deine steitbare Frau erwartet […]

Nächtliche Ruhestörung

Sehr früh, es ist noch dunkel wie die Nacht, werde ich von Windgeräuschen und Geklapper von Fensterläden geweckt. So stehe ich auf und […]

Nächtliches Schlafwandeln

Ich träumte geschwommen und getaucht zu sein, erwache im Morgengrauen fröstelnd am Ufer – nackt. Wie bin ich hierher gekommen und wo ist […]

Maritimes Sammelsurium

Der Gebrauch der Bootsmannspfeife Die Bootsmannpfeife wurde zur Zeit der Segelschiffe verwendet um, Befehle der Schiffsführung an die Besatzung zu übermitteln. Ihr schrilles […]

Zurück nach Tokio

Wir packen und reisen nach Tokio ab. Dort angekommen erhalte ich die hinterlegte Nachricht der Schwager des Schmieds sehe sich in der Lage […]

Kyoto, Inari Taisha Schrein

Gut ausgeschlafen begeben wir uns noch einmal zum Inari Schrein und berichten Shiro Sama über unsere Begegnung mit dieser furienhaften, bösen Füchsin. Wir […]

Lady Regina Chadwick bittet zum Tee

Bristol, 3ter März 1919 Nachdem das Abenteuer um die „Hervorrufungen“ des Rupert Merryweather nun beendet scheint, schließt sich sogleich eine Einladung der Lady […]